Buddhismus kennenlernen Berlin Deutschland

November online gestellt. Hier gehts zur Vorschau Obendrein strahlst du eine herzliche und teamorientierte Attitüde aus? Dann melde dich bei uns! Mehr Infos hier. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich — jeder ist willkommen!

Unsere Online-Angebote: Gemeinsam das Herz entfalten

Wir freuen uns sehr, wenn ihr mit dabei seid! Der Onlinekurs findet auf Spendenbasis statt. Wir freuen uns sehr über Eure Gabe des Herzens Dana. Von meiner Kuti aus kann ich unseren bezaubernden Gemüsegarten besonders gut sehen. Ein Anblick, der immer ganz viel Freude in mir auslöst und mir gleichzeitig auch bewusst macht, wieviel sich in der Metta Vihara in den letzten Monaten und Jahren verändert hat. Für dieses Jahr hatte ich mir ja ein Sabbatical eingeplant, um zu sehen wohin sich das Projekt und auch ich mich entwickeln wollen — und als Richtschnur sollte die Freude dienen.

Bereits über die letzten Jahre wurde mir immer klarer, dass mir das traditionelle Mönchsleben immer weniger Freude bereitete und ich etwas Neues ausprobieren wollte.


  • Erfurt Deutschland singles kreis?
  • singles Bayern markt?
  • Augsburg singletreff ab 50?
  • Unser Angebot.

Gleichzeitig hatte sich ja im letzten halben Jahr fast die gesamte Klostergemeinschaft aufgelöst. Auch war es kaum möglich Mönche zu finden, die sich für unsere nicht klassisch-traditionelle Lebensweise begeistern konnten. In mir entstand die Frage, ob die monastische Lebensform überhaupt noch stimmig ist für die Metta Vihara. Gleichzeitig spüre ich, dass sich die Metta Vihara in eine offene kreative Richtung entwickelt, wodurch neue Inspiration und viel Freude in mir entstehen.

Inzwischen ist auch eine sehr innige Beziehung zu Tanja entstanden, woraus sich bei uns beiden der Wunsch entwickelt hat, unsere Liebe in einer Partnerschaft zu leben. So reifte in mir der Entschluss, die Robe nach 27 Jahren abzulegen. In den letzten Wochen und Monaten ging ich durch einen intensiven Prozess.

Diese Entscheidung fühlt sich stimmig an und sie bedeutet für mich, dass ich den Weg auch in Zukunft aus ganzem Herzen und mit neuer Inspiration und Freude weitergehen möchte — nur ohne Robe. Am Pfingstsonntag, den Damit geht ein wichtiger Abschnitt in meinem Leben zu Ende, für den ich sehr dankbar bin und den ich nicht missen möchte. Gleichzeitig freue ich mich auf einen erfahrungsreichen neuen Lebensabschnitt.

Was bedeutet dieser Schritt für das Buddha-Haus Projekt? Es wird sich nicht so viel ändern. Die Metta Vihara ist nun zwar kein Wald- kloster mehr, wird aber unverändert auf Spendenbasis geführt werden. Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, gilt dies als stillschweigende Einwilligung in die Verwendung von Cookies auf dieser Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Buddha-Haus Projekt lädt euch ein, die Lehre des Buddha und die Meditation kennenzulernen und unser umfangreiches spirituelles Angebot zur Entfaltung von Herz und Geist wahrzunehmen.

Veranstaltungen | Bodhicharya Berlin

In den letzten Monaten mussten wir alle Meditationsangebote einstellen. Man sitzt in einer bequemen, aufrechten und ausgewogenen Sitzhaltung. Dies verankert die Aufmerksamkeit im Körper, insbesondere, wenn man dem durch das Benennen 'berühren, berühren, berühren' nachhilft. Dann stimmt man sich in das natürliche Steigen und Fallen des Unterbauches ein und macht gleichzeitig mit der Aufwärtsbewegung die geistige Notiz 'heben, heben' und mit der Abwärtsbewegung 'fallen, fallen'.

Dies schafft einen Bezugspunkt oder ein anfängliches Objekt, auf das man die Achtsamkeit richtet. Treten zweitrangige Objekte auf wie Denken, Empfindungen oder Geistesregungen, hat man sie ebenfalls zur Kenntnis zu nehmen, bis sie verschwinden.

Buddhismus - Buddhas Lehrreden als Schlüssel zur Befreiung

Nur wenn nichts mehr die Aufmerksamkeit auf sich zieht, kehrt man zum Erkennen des Hebens und Senkens der Bauchdecke als Hauptobjekt zurück, doch muss man stets darauf vorbereitet sein, sich Nebenobjekten zuzuwenden, sobald sie entstehen. Wichtig ist, auf die Besonderheiten der verschiedenen, unter Beobachtung stehenden Elemente zu achten, wie zum Beispiel auf die Folge von Empfindungen bei der Bauchbewegung, dem Windelement, oder die Besonderheiten des Schmerzes wie Hitze, Klopfen usw.

Die überlieferte Sitzhaltung zu versuchen ist hilfreich bei intensiver Praxis; s ie wird die rechten Begleitumstände schaffen und es ermöglichen, die Achtsamkeit in einem feinen Fokus auf die körperlichen Elemente und die subtilen geistigen Begebenheiten zu lenken. Meditation wird gewöhnlich mit der Sitzhaltung in zusammengebracht, jedoch können Übungen der Einblicksmeditation auch im Gehen durchgeführt werden. Die Einblicksmeditation im Gehen bezieht sich im Wesentlichen auf das Gewahrsein der Bewegung, indem man die verschiedenen Schrittphasen im Geiste vermerkt.

Wenn die Gehmeditation mit der Sitzmeditation abwechselt, hält sie die Meditationspraxis im Gleichgewicht. Die Gehmeditation kann tatsächlich als Meditation in der Bewegung zum bevorzugten Modus der Einblicksmeditation werden.


  • tanzen lernen für singles Pforzheim Baden-Württemberg?
  • dating seiten Wuppertal Nordrhein-Westfalen?
  • GURU RINPOCHE TAGE | zu wechselnden Terminen | Gemeinsame Tsok-Praxis;

Wie man es macht. Die Arme sollten frei und natürlich mit vorn zusammengelegten Händen seitlich herabhängen. Die Augen sollten auf einen zwei Meter entfernten Punkt vor einem zu Boden blicken, um Zerstreutheit durch Sehen zu vermeiden. Für die ersten fünf Minuten soll man nur drei Schrittphasen berücksichtigen: Heben, Strecken, Senken.

An die Türen vieler Klöster geklopft

Beim Gehen und Vermerken der Schrittphasen wird man sicherlich feststellen, dass der Geist noch denkt. Kein Grund zur Sorge! Man muss sich nur auf das geistige Notieren der Schritte konzentrieren und die Gedanken als Hintergrund-Gedanken betrachten. Dann lenkt man seine Aufmerksamkeit auf das Gehen zurück und macht weiter. Man muss ebenfalls darauf achten, dass das geistige Notieren nicht so mechanisch wird, dass man die Erfahrung der Bewegung aus dem Auge verliert. Man soll versuchen, die Zeitspanne der Gehübung auf mindestens eine halbe Stunde auszudehnen und sie nach und nach auf eine volle Stunde zu steigern.

Es ist strategisch besser, die Gehübung vor einer Sitzübung zu machen, weil das die Praxis ins Gleichgewicht bringt.

Rigpa – Verein für tibetischen Buddhismus e.V.

Das Gehen auf einem Hochseil ist ein Bild, das man oft zur Beschreibung der meditativen Achtsamkeitspraxis verwendet. Man muss notwendigerweise auf sein Gleichgewicht achten, um in dieser Kunst erfolgreich zu sein. Das trifft insbesondere auf unsere Einstellung zu den Dingen zu, unsere Haltung. Sie ist die Ursache mancher Überspanntheit, des Energieverlustes und des seelischen Ungleichgewichtes. Achtsam sein und ein Gleichmut voller Mitempfinden gegenüber der eigenen Erfahrung führt zum geistigen Gleichgewicht.

Das ist der mittlere Weg des Buddha. Es gibt Wege, die mit der Erfahrung zusammenhängen und dazu verhelfen, sein Gleichgewicht zu halten. Dies geschieht durch eine Haltung des Annehmens und Gewahrwerdens aller Gedanken, Gefühle, Emotionen und Empfindungen, ohne sie zu verurteilen. Folgt man diesem mit der eigenen Erfahrung verbundenen Meditationsweg vor allem im täglichen Leben, reift die Praxis zu weiser Aufmerksamkeit und zuschauendem Gleichmut heran. Wir neigen dazu, die Dinge in Schubladen unterzubringen und die Praxis in Teile aufzuspalten. Versuchen wir darum, die drei Aspekte der Praxis zusammenzufügen: Sitzen, Gehen und Achtsamkeit bei den täglichen Verrichtungen!

Dies verhilft dazu, Achtsamkeit wie einen ununterbrochenen Faden den ganzen Tag beizubehalten und die Praxis ins tägliche Leben einzuordnen.


  • Vesakhfest in Hamburg: teilnehmende Zentren und Gruppen;
  • Aktuelles aus den Unternehmen;
  • TheravādanetzTheravada-Gruppen.
  • bar flirten Düsseldorf Deutschland?
  • bekanntschaften sie sucht ihn Gütersloh Deutschland?
  • Nächste Veranstaltungen;

Das Miteinander-Verbinden der drei Techniken in einer halbstündigen Übungsfolge. Während der Sitzmeditation ist die Aufmerksamkeit in erster Linie auf die körperlichen Elemente zu richten. Zu den anderen Bereichen der Achtsamkeit geht man über, sobald sie sich zeigen und vorherrschend werden.

Dann wechselt man mit einer Gehübung ab. Dabei hat man jeden Schritt in seinen Einzelheiten zu registrieren und die Achtsamkeit auf die Bewegungsempfindungen zu lenken. Bei den täglichen Aktivitäten hat man auf alle körperlichen Bewegungen und Tätigkeiten fortlaufend zu achten und dabei Gefühle, Geistesregungen und Gedanken zu bemerken, wie sie kommen. Während der Übergangszeit zwischen jeder Übung und dem Wechsel der Körperstellungen hat man besonders achtsam zu sein. Es ist besser, einen sanften Übergang von einer formellen Sitz- oder Gehmeditation zur nächsten Verrichtung zu vollziehen, als die vorherige abrupt zu beenden.

Auf diese Weise wird man durchhalten und die während der vorherigen Übung kultivierte Qualität beibehalten, sei es Ruhe, Achtsamkeit oder Sammlung.

Weitere Artikel ansehen

Die fortgesetzte Aufmerksamkeit, welche die Praxis antreibt, soll zu ihrer eigenen Vertiefung mindestens ein paar Stunden am Tag beibehalten werden.